Frauen

Wieso Frauen besonders viel Geld anlegen sollten! Aus der Lohnlücke erfolgt die Rentenlücke!

Frauen sind bei Geldanlagen informierter, denken langfristig und haben 5 Jahre länger Zeit, ihr Vermögen auszugeben, als Männer. Warum ist es gerade für Frauen wichtig, Geld anzulegen? Eine von Fidelity International beauftragte Studie zeigt, dass Frauen im Schnitt 26 Prozent
weniger Rente erhalten als Männer. Wir beleuchten, wie die geschlechtsspezifische Rentenlücke
entsteht.

„Selbstverständlichkeiten“ in Haushalt und Familie

–> Erziehung
Mütter unterbrechen ihre Karriere nach der Geburt häufiger
und reduzieren öfter ihre Arbeitszeiten
–> Pflege
Frauen übernehmen häufiger die Pflege Angehöriger
–> Berufswahl
Frauen üben häufiger niedriger bezahlte Berufe aus,
z. B. im sozialen Bereich oder im Dienstleistungssektor
–> Gender Pay Gap
Frauen verdienen 21 Prozent weniger
–> Verhandlung
Frauen verhandeln seltener um ihr Gehalt

3 gute Gründe, warum Frauen ihr Geld anlegen sollen

Wer früh vorsorgt, kann die finanzielle Lücke jedoch schließen. Investieren ist einfach und zahlt sich – im wahrsten Sinne des Wortes – aus.

1 | Geld für sich arbeiten lassen:
Investments bieten langfristig deutlich höhere Renditechancen als Spar- oder Tagesgeldkonten und eignen sich daher gut, um fürs Alter vorzusorgen.

2 | Früh anfangen lohnt sich:
Wer früh Maßnahmen zur Vorsorge trifft, kann schon mit kleinen monatlichen Sparbeträgen seine finanzielle Unabhängigkeit sichern.

3 | Investieren ist einfacher als gedacht:
Investieren ist auch mit kleineren Sparbeträgen möglich. Langfristige Anlagen reduzieren die Gefahr von Verlusten, da zeitweilige Schwächephasen an der Börse ausgeglichen werden können.

Gewonnen: Fondsfrauen Award 2019
Fidelity International wird als „Company of the Year“ für Frauenförderung ausgezeichnet.
Es wurde das Unternehmen aus der Branche gesucht, das im zurückliegenden Jahr am meisten für die Frauenförderung getan hat. Die Jury lobte Fidelitys Transparenz und Erfolge in Sachen Vielfalt und Gleichstellung sowie dessen Programme.

Quelle: Fidelity International
https://direct.fidelity.de/anlegerwissen/frauen-finanzen/